Gelandeter Feuerwehrstorch:

Sehr erfreuliche Nachricht erreichten uns heute Morgen von unserem Kameraden Stefan Reidlbacher und seiner Regina. Die beiden wurden heute Nacht zum dritten Mal stolze Eltern. Der kleine Niklas erblickte um exakt 1:14 Uhr mit 4270g das Licht der Welt. Wir wünschen der jungen Familie im Namen aller Feuerwehrkameraden alles erdenklich Gute! Natürlich darf auch der Feuerwehrstorch vor dem Haus der Familie nicht fehlen.

Florianimesse in Luftenberg

Am 5. Mai laden wir recht herzlich zur diesjährigen Florianimesse der Pfarrfeuerwehren ins Veranstaltungszentrum Luftenberg ein. Dieses Mal sind wir, die FF Luftenberg, mit der Austragung an der Reihe und freuen uns, Euch bei uns begrüßen zu dürfen. Wir starten um 9:15 Uhr mit dem Einmarsch der Feuerwehren und beginnen um 9:30 Uhr mit dem Gottesdienst. Im Anschluss wartet ein toller Frühschoppen auf euch. Für Speiß und Trank ist reichlich gesorgt. Die musikalische Unrahmung des Gottesdienstes und des Frühschoppens übernimmt die Marktmusik Luftenberg. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Todesfall BM Ernst Kargl

In tiefer Trauer müssen wir die Nachricht vom Ableben unseres geschätzten Kameraden und Freundes BM Ernst Kargl überbringen. Ernst verstarb völlig unerwartet am 30. November 2018 im Lebensalter von nur 64 Jahren. Unser Ernst war bereits seit 1974 Mitglied bei der FF Luftenberg und unterstützte uns bis zuletzt mit seinem vollen Engagement. Wir wünschen der Trauerfamilie unser aufrichtiges Beileid und verabschieden uns mit einem letzten „Gut Wehr!“ von dir.

Feuerwehrausflug Polen

Vom 28.09. bis zum 30.09. fand unser diesjähriger 3-tägiger Feuerwehrausflug nach Polen statt. Wir starteten unseren Ausflug am Freitag um 05:00 Uhr in der Früh und brachen mit dem Bus Richtung KZ-Gedenkstätte Auschwitz auf. Nach der Besichtigung des ehemaligen Konzentrationslagers ging es in unsere Unterkunft in Krakau. Am nächsten Morgen fuhren wir zum Salzbergwerk Wieliczka, in welchem wir auch im integrierten Restaurant im Untergrund unser Mittagessen einnahmen. Am Nachmittag entdeckten wir noch das Krakauer Stadtzentrum bei einer geführten Stadttour. Den Abend ließen wir gemütlich in den Bars der Stadt ausklingen. Am 3. Tag reisten wir bereits am frühen Morgen wieder aus Polen ab und machten uns auf den Heimweg. In der tschechischen Stadt Brünn kehrten wir zum Mittagessen ein und machten im Anschluss noch eine schnelle Stadtbesichtigung. Am Abend ging es auf dem Heimweg noch zu einem Weinheurigen in der Wachau, wo wir den Ausflug bei einer schmackhaften Jause ausklingen ließen. Rückblickend war es ein sehr gelungener Ausflug mit vielen interessanten Eindrücken. Danke an die beiden Organisatoren für die perfekte Vorbereitung.

 

Fotos sind unter dem folgenden Link zu finden:

Fotos vom Ausflug 2018