Neues LF-A

Am 31.03.2021 konnten wir nach circa eineinhalb Jahren Planungs- und Vorlaufzeit im Beisein unserer Bürgermeisterin und unseres Vizebürgermeisters endlich unser neues Löschfahrzeug mit Allradantrieb beim Feuerwehrhaus in Empfang nehmen. Die drei Kameraden des Planungsteams überstellten das neue Fahrzeug nach einer intensiven Einschulung und gewissenhaften Abnahme beim Hersteller nach Luftenberg. Bei der Ankunft wurde es, wie in solchen Fällen üblich, mit einer ordentlichen Wasserdusche begrüßt.

Dieses Fahrzeug dient als Ersatzbeschaffung für unser langgedientes und treues Arbeitstier, das LFB-A (Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Allrad), welches heuer bereits 28 Jahre alt geworden ist.

Das LF-A wird in Zukunft sowohl bei technischen Einsätzen (Verkehrsunfällen, Sturm- und Überflutungsereignisse, Personenrettungen, …), als auch bei Brandeinsätzen in und rund um Luftenberg zum Einsatz kommen. Der Aufbau des LF-A wurde von der Fa. Rosenbauer auf einem 13to MAN-Fahrgestell ausgeführt. Im Heckbereich wurde eine hydraulische Ladebordwand verbaut, hinter welcher ein Rollcontainer Platz findet. Mit seinen 290 PS und dem automatisierten Schaltgetriebe bietet der neue LKW ein sehr gutes Fahrgefühl und -verhalten. Um für die breiten Einsatzaufgaben bestens gerüstet zu sein, wurde auch eine Vielzahl an Geräten durch den Fahrzeugtausch erneuert. Neben einer fix am Fahrzeug verbauten, elektrischen 50kN Seilwinde, führt das Fahrzeug auch einen neuen Stromerzeuger, einen Elektrodruckbelüfter und eine Tragkraftspritze der neuesten Generation mit sich. Aus dem alten Fahrzeug wurde der hydraulische und pneumatische Rettungssatz, sowie einige Geräte für Verkehrsunfälle und weitere technische Hilfeleistungen übernommen. Für das Auslegen längerer Löschleitungen führt das Fahrzeug insgesamt 800 Meter B-Schlauch mit, von welchen 500 Meter fix auf zwei großen Haspeln hinter der Ladebordwand mitgeführt werden, die im Bedarfsfall durch nur 3 Mann sehr schnell ausgelegt werden können. Die gesamte Einsatzstellenbeleuchtung (Lichtmast, Umfeldbeleuchtung) ist in LED-Basis ausgeführt, welche eine sehr gute Ausleuchtung gewährleistet.

Mittlerweile ist der Großteil unserer Einsatzmannschaft auf das neue Löschfahrzeug eingeschult und auch das alte LFB-A konnte in gute Hände abgegeben werden. Dieses leistet in umgebautem Zustand bei einer Feuerwehr in Niederösterreich weiterhin treue Dienste.

Unser herzlicher Dank gilt unserem Projektteam für die hervorragende Planung des neuen Fahrzeugs, ebenso wie unseren Ansprechpartnern auf Gemeindeseite für die sehr gute Zusammenarbeit bei der gesamten Abwicklung. Die vollständigen Infos über die mitgeführte Beladung und weitere Daten zum Fahrzeug finden Sie hier.

Nachruf BM Ferdinand Raml

In tiefer Trauer müssen wir die Nachricht vom Ableben unseres Kameraden BM Ferdinand Raml überbringen, der am 20.11.2020 im 86. Lebensjahr von uns gegangen ist. Ferdinand trat der FF Luftenberg bereits im Jahre 1952 bei und war 68 Jahre treues Mitglied unserer Wehr. Die Verabschiedung unseres lieben Kameraden findet morgen in der Pfarrkirche St.Georgen statt. Unsere herzliche Anteilnahme gilt der Trauerfamilie!

Übergabe des neuen MTF

Nach monatelanger Vorfreude konnten wir am 3. Juli endlich unser neues MTF in Empfang nehmen. Der Neunsitzer Ford Transit wurde vom Autohaus Lehr in Horn nach unseren Wünschen umgebaut und ersetzt das mittlerweile in die Jahre gekommene und reparaturanfällige alte MTF. Das Fahrzeuge, welches hauptsächlich für Dienstfahrten und für unsere Jugendgruppe eingesetzt wird, verfügt über eine kleine feuerwehrtechnische Beladung (Absicherungsmaterial, Schaufel, Besen, Transportwanne, Feuerlöscher,…) und bietet der Mannschaft im Vergleich zum alten Transporter zahlreiche Komfortaufwertungen.

Vielen Dank allen SpenderInnen bei der Haussammlung und auch allen BesucherInnen unserer Veranstaltungen! Nur durch diese Einnahmen konnte das vielseitig einsetzbare Fahrzeug, welches zum größten Teil von der Feuerwehr selbst bezahlt werden muss, angeschafft werden.

In Kürze sind die technischen Daten und die Detailfotos des neuen MTFs im Reiter “Über Uns” und “Fuhrpark” auf der Homepage zu finden.