Einsatzübung Verkehrsunfall

Am 05. Juni wurde bei der FF Luftenberg eine Einsatzübung durchgeführt. Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall in Statzing Dorf, bei dem zwei Fahrzeuge mit großer Wucht zusammengestoßen waren. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass eines der Unfallfahrzeuge seitlich gegen einen Baum geprallt war und sich noch zwei Insassen in dem dadurch stark demolierten Fahrzeug befanden. Gleich nach dem Eintreffen unseres LFB’s wurde die Unfallstelle abgesichert und alles für die zweifache Personenrettung vorbereitet. Als Erstmaßnahme wurde ein Zugang zu den Verletzten geschaffen und das zweite Unfallfahrzeug zur Seite geschoben, um besser arbeiten zu können.  Mithilfe eines sogenannten „Inneren Retters“, dem Entfernen einiger Fensterscheiben und dem Einsatz einer Schaufeltrage, konnten die beiden schwer verletzten Fahrzeuginsassen binnen kurzer Zeit aus dem Unfallwagen befreit werden. Nachdem beide Puppen aus dem Fahrzeug gerettet waren, konnten wir noch verschiedene Methoden zur Öffnung einer Schiebetüre mit Spreizer und Schere ausprobieren.

Jugendbewerb in Pabneukirchen

Am 02. Juni stand für unsere Jugendgruppe der erste Bewerb in dieser Saison auf dem Programm. Um bestens für den in Pabneukirchen stattfindenden Bewerb vorbereitet zu sein, trafen wir uns bereits am Vormittag, um nochmals gemeinsam üben zu können. Nach einer gemeinsamen Stärkung im Feuerwehrhaus brachen wir auch schon nach Pabneukirchen auf. Da es für einige junge Mitglieder der Jugendgruppe der erste Bewerb war, war die Anspannung vor dem Lauf groß. Unsere Jungs und Mädels konnten den Bewerbslauf mit einer spitzenmäßigen Zeit von 58,94 sec plus 5 Fehlerpunkten abschließen. Auch beim Staffellauf gaben alle ihr bestes und erreichten eine gute Zeit von 92,78 sec, leider schlich sich hier jedoch der Fehlerteufel (+20 Fehlerpunkte) ein, wodurch uns eine Platzierung auf dem Podest verwehrt blieb. Alles in allem sind wir aber sehr stolz auf die Leistung unserer Jugendgruppe. Als Belohnung besuchten wir zum Abschluss noch das MC-Donalds Restaurant in Mauthausen.

FLA Gold

Gestern fand an der Landesfeuerwehrschule in Linz die Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in Gold, kurz FLA Gold, statt. In Feuerwehrkreisen wird dieses Leistungsabzeichen berechtigterweise auch „Feuerwehrmatura“ genannt, da den Teilnehmern dieses Bewerbes ein sehr breit gefächertes Feuerwehrwissen abverlangt wird. Unser Kamerad BM Hanspeter Winkler stellte sich der „Feuerwehrmatura“ nach mehreren Monaten Vorbereitungszeit und konnte alle gestellten Aufgaben mit Bravour meistern. Wir gratulieren Hanspeter herzlich zum bestandenen FLA Gold!

Auf dem Foto sind alle vier Teilnehmer sowie die Ausbildner aus dem Bezirk Perg zu sehen. BM Hanspeter Winkler ist als Dritter von rechts abgelichtet.

Baby-News: Nachwuchs bei einem Feuerwehrkameraden

Am späten Samstagabend, den 19. Mai 2018, erblickte der kleine Felix das Licht der Welt. Wir freuen uns gemeinsam mit unserem Kameraden Stefan Aigner und seiner Claudia und gratulieren den beiden herzlich zum zweiten Kind. Wir wünschen der jungen Familie alles erdenklich Gute. Traditionsgemäß wurde von uns am Sonntag der Feuerwehrstorch vor dem Haus der Familie aufgestellt.

 

Einsatz: Erneuter Öleinsatz auf der Donau

Wir standen gestern, wie auch 10 andere Feuerwehren entlang der Donau, nach einem massiven Ölaustritt im Einsatz. Aus einem Kreuzfahrtschiff, welches sich auf Höhe der Gemeinde Pupping im Bezirk Eferding befand, trat eine größere Menge Diesel aus, wodurch sich ein Ölfilm auf dem Fluss bildete. Diese Verschmutzung zog sich stromabwärts bis unter das Kraftwerk Abwinden/Asten hin. Wir wurden gegen 9:30 Uhr alarmiert, da sich in den Schleusenkammern des Kraftwerks Abwinden/Asten Öl sammelte. Wir konnten die Verschmutzung in der Schleusenkammer mittels Ölbinden auffangen und somit eine stärkere Ausbreitung auf die Bereiche unter dem Kraftwerk verhindern. Nach ca. 3,5 Stunden konnten wir wieder ins FF Haus einrücken. Seitens der weiteren im Einsatz stehenden Feuerwehren wurden an mehreren Stellen in der Donau Ölsperren errichtet, um die Umweltgefahr beseitigen zu können.

Einsatzdetails:

Alarmiert: 16.05.2018  09:39
Erledigt: 25.03.2018  13:10
Fahrzeuge: KDOF, MTF, A-Boot
Mannschaft: 15 Mann
Einsatzleiter: OBI Michael Mayer
Weitere Einsatzkräfte: 11 Feuerwehren aus den Bezirken Linz, Linz-Land, Urfahr Umgebung & Eferding