Einsatz: Flurbrand beim Donaualtarm

Nach dem gestrigen Dachstuhlbrand im Nachbarbezirk wurden wir heute um 12:58 Uhr zu einem Flurbrand im eigenen Einsatzgebiet alarmiert. Vermutlich geriet ein Lagerfeuer bei der Bootslipstelle außer Kontrolle und entzündete die umliegende Wiese. Der Brand konnte bereits nach kurzer Zeit abgelöscht und der Einsatz somit beendet werden. Nach rund 40 Minuten im Einsatz konnten wir wieder einrücken und uns einsatzbereit melden.


Einsatzdetails:

Alarmiert: 20.07.2017  12:58
Erledigt: 20.07.2017  13:39
Fahrzeuge: KDOF, TLF-A
Mannschaft: 13 Mann
Einsatzleiter: BM Werner Hofer
Weitere Einsatzkräfte: Polizei

Einsatz: Dachstuhlbrand nach Blitzschlag in Steyregg (Alarmstufe 2)

Gestern wurden wir um 18:48 zur Unterstützung der Feuerwehren des Pflichtbereichs Steyregg mit der Alarmmeldung „Brand Gebäude Menschenansammlung“ nach Windegg gerufen. Im an ein bekanntes Gasthaus angebautem Wohnhaus war es vermutlich durch einen Blitzschlag zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Die dichten, von weitem unübersehbaren Rauchschwaden ließen bereits auf der Anfahrt Schlimmes befürchten. Vor Ort wurde uns Anfangs mitgeteilt, dass im Brandobjekt noch eine Person vermisst wird, was sich jedoch Gott sei Dank rasch als Fehlinformation herausstellte. Im weiteren Einsatzverlauf errichtete unsere TLF Besatzung gemeinsam mit der FF Pürach eine Zubringleitung und stellte einen Atemschutztrupp. Unser AS-Trupp wurde zur Brand-, bzw. Glutnestbekämpfung mit einer Wärmebildkamera auf den Dachboden geschickt und löschte dort einige Brandstellen ab. Durch den raschen und wirkungsvollen Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreiffen des Brandes auf das direkt angrenzende Gasthaus erfolgreich verhindert werden. Besonders hervorzuheben ist wieder einmal die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte, sowie die Hilfsbereitschaft der Nachbarn, welche die Feuerwehrleute mit Getränken versorgten. Nach dem Reinigen der eingesetzten Geräte konnten wir uns um 21:40 wieder einsatzbereit melden.

Einsatzdetails:

Alarmiert: 19.07.2017  18:48
Erledigt: 19.07.2017  21:40
Fahrzeuge: KDOF, TLF-A, MTF
Mannschaft: 17 Mann
Einsatzleiter: BI Rudolf Breuer (FF Steyregg)
Weitere Einsatzkräfte: FF Steyregg, FF Pürach, FF Lachstatt, FF Schmiedgassen, FF Treffling, FF Gallneukirchen, FF Ottensheim, Rettung, Polizei

Gleich 2x Nachwuchs bei der FF Luftenberg

Gleich zwei Kameraden der FF Luftenberg bekamen Besuch vom Storch und dürfen sich über ihren Nachwuchs freuen. Am Mittwoch, den 12. Juli 2017 erblickte der kleine Matheo, 3830 g schwer und 50 cm lang, das Licht der Welt. Wir gratulieren den Eltern, Kamerad Stefan Reidlbacher und seiner Regina sehr herzlich zu ihrem zweiten Sohn. Nicht einmal 24 Stunden später gab es erneut einen Grund zum Feiern. Am Donnerstag, den 13. Juli 2017 durften wir den neuen Erdenbürger Elia, 2940 g schwer und 50 cm groß, in unserer Mitte begrüßen. Wir gratulieren unserem Kameraden Mario Wochenalt und seiner Marlen von ganzem Herzen zu ihrem Erstgeborenen. Natürlich wurde bei beiden Familien ein Feuerwehrstoch von den Kameraden der FF Luftenberg aufgestellt, um den Nachwuch angemessen zu begrüßen.

Einsatz: Flurbrand neben der B3

Um exakt 12:49 heulten heute die Sirenen in Luftenberg und alarmierten die Kameraden der FF Luftenberg zu einem Flurbrand. In der sogenannten „Vorreiterkurve“ war es neben der Bundesstraße zu einem Wiesenbrand gekommen. Glücklicherweise kam kurz nach der Entstehung des Brandes ein Mitarbeiter einer Feuerlöscherservicefirma mit seinem Firmenwagen vorbei und schlug die Flammen sofort mit einem 12kg Feuerlöscher nieder. Wir mussten an der Einsatzstelle nur noch Nachlöscharbeiten durchführen und bewässerten zur Sicherheit noch die umliegenden Sträucher. Nur durch diesen glücklichen Zufall und das beherzte Eingreifen des Mitarbeiters konnte eine Brandausbreitung ins angrenzende Augebiet verhindert werden. Bei der derzeit vorherrschenden Trockenheit genügt bereits eine achtlos weggeworfene Zigarette um innerhalb von wenigen Minuten einen Großbrand auszulösen! Während des Einsatzes wurden die Verkehrsteilnehmer von unseren Lotsen wechselseitig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet. 

Einsatzdetails:

Alarmiert: 05.07.2017  12:49
Erledigt: 05.07.2017  13:30
Fahrzeuge: KDOF, TLF-A
Mannschaft: 12 Mann
Einsatzleiter: OBI Johann Pils jun.
Weitere Einsatzkräfte: Polizei

Landeswasserwehrleistungsbewerb in Mitterkirchen

Vergangenes Wochenende fand bei perfektem Wetter der Landeswasserwehrbewerb beim Kraftwerk Mitterkirchen/Wallsee auf der Donau statt. Als „Donaufeuerwehr“ war es für uns selbstverständlich, dass einige unserer Zillenbesatzungen daran teilnehmen werden. Insgesamt traten sechs Besatzungen, fünf in Bronze und eine in Silber, zum Bewerb an. Für gleich sechs Kameraden ging es aber nicht nur um den Spaßfaktor, sondern auch um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Bronze oder Silber. Alle Teilnehmer investierten im Vorfeld viel Zeit in Übungsfahrten und konnten dadurch beim Bewerb eine gute Leistung zeigen und sich die Abzeichen sichern. Wir gratulieren OBM Wolfgang Haslinger, HBM Ario Zarrasi, OFM Rafael Guschl, FM Jürgen Gassner und HBM Bettina Reichl herzlich zum WLA in Bronze, sowie OFM Michael Matzinger zum bestandenen WLA in Silber.