Einsatz: Brandverdacht im Umspannwerk

Wir wurden heute um kurz vor 11 Uhr gemeinsam mit der FF Raffelstetten zu einem Brandverdacht ins Umspannwerk beim Donaukraftwerk alarmiert. Bei unserem Eintreffen am Einsatzort war bereits ein Techniker des Betreibers vor Ort und informierte uns darüber, dass die automatische Löschgasanlage im entsprechenden Raum ausgelöst hatte. Wir kontrollierten den betroffenen Bereich mit umluftunabhängigem Atemschutz und starteten im Anschluss die Belüftung des Raumes. Nachdem wir mit einem Messgerät sicherstellen konnten, dass die Luft im Raum wieder atembar ist, konnten wir den Einsatz beenden. Die Löschgasanlage löste nach derzeitigem Wissensstand aufgrund eines abgebrannten Kondensators aus.

Einsatzdetails:

Alarmiert: 12.07.2018  10:57
Erledigt: 12.07.2018  12:09
Fahrzeuge: KDOF, TLF-A
Mannschaft: 9 Mann
Einsatzleiter: BM Werner Hofer
Weitere Einsatzkräfte:

Maschinistengrundausbildung

In den letzten Wochen wurde eine feuerwehrinterne Maschinistenausbildung bei der FF Luftenberg durchgeführt. Bei 4 Abendeinheiten und an 2 Samstagen wurde den Teilnehmern das notwendige theoretische Wissen und die praktischen Fertigkeiten vermittelt. Das fünfköpfige Ausbildnerteam und die Kameraden der FF Luftenberg gratulieren den vier Teilnehmern sehr herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung. Wir können nun im Einsatzfall auf vier weitere top-ausgebildete Maschinsten zurückgreifen.

Bezirksbewerb in Ruhstetten

Am Samstag den 23. Juni wurde von der FF Ruhstetten der heurige Bezirksbewerb abgehalten. Auch unsere Jugendgruppe nahm bei diesem Bewerb, bei welchem auch die Leistungsabzeichen errungen werden können, in Bronze und in Silber teil. Gemeinsam mit den Feuerwehren Pürach und St. Georgen konnten wir eine starke Silbergruppe zusammenstellen, um den Jungfeuerwehrmitgliedern das Antreten um das Abzeichen in Silber zu ermöglichen. Mit sehr starken Läufen sowohl in Bronze, als auch in Silber, konnten wir den letzten Bewerb der Saison sehr zufriedenstellend abschließen und 4 Abzeichen in Bronze, sowie 3 Abzeichen in Silber erringen. In Silber erreichten wir durch die tadellose Leistung der Mitglieder aller drei Feuerwehren sogar den spitzenmäßigen 3. Platz in der 2. Klasse. Als Belohnung für diese tollen Ergebnisse, stand in der letzten Jugendstunde ein Pizzaessen auf dem Programm. Wir gratulieren den Mädels und Jungs sehr herzlich!

Einsatzübung Verkehrsunfall

Am 05. Juni wurde bei der FF Luftenberg eine Einsatzübung durchgeführt. Übungsannahme war ein schwerer Verkehrsunfall in Statzing Dorf, bei dem zwei Fahrzeuge mit großer Wucht zusammengestoßen waren. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass eines der Unfallfahrzeuge seitlich gegen einen Baum geprallt war und sich noch zwei Insassen in dem dadurch stark demolierten Fahrzeug befanden. Gleich nach dem Eintreffen unseres LFB’s wurde die Unfallstelle abgesichert und alles für die zweifache Personenrettung vorbereitet. Als Erstmaßnahme wurde ein Zugang zu den Verletzten geschaffen und das zweite Unfallfahrzeug zur Seite geschoben, um besser arbeiten zu können.  Mithilfe eines sogenannten „Inneren Retters“, dem Entfernen einiger Fensterscheiben und dem Einsatz einer Schaufeltrage, konnten die beiden schwer verletzten Fahrzeuginsassen binnen kurzer Zeit aus dem Unfallwagen befreit werden. Nachdem beide Puppen aus dem Fahrzeug gerettet waren, konnten wir noch verschiedene Methoden zur Öffnung einer Schiebetüre mit Spreizer und Schere ausprobieren.

Jugendbewerb in Pabneukirchen

Am 02. Juni stand für unsere Jugendgruppe der erste Bewerb in dieser Saison auf dem Programm. Um bestens für den in Pabneukirchen stattfindenden Bewerb vorbereitet zu sein, trafen wir uns bereits am Vormittag, um nochmals gemeinsam üben zu können. Nach einer gemeinsamen Stärkung im Feuerwehrhaus brachen wir auch schon nach Pabneukirchen auf. Da es für einige junge Mitglieder der Jugendgruppe der erste Bewerb war, war die Anspannung vor dem Lauf groß. Unsere Jungs und Mädels konnten den Bewerbslauf mit einer spitzenmäßigen Zeit von 58,94 sec plus 5 Fehlerpunkten abschließen. Auch beim Staffellauf gaben alle ihr bestes und erreichten eine gute Zeit von 92,78 sec, leider schlich sich hier jedoch der Fehlerteufel (+20 Fehlerpunkte) ein, wodurch uns eine Platzierung auf dem Podest verwehrt blieb. Alles in allem sind wir aber sehr stolz auf die Leistung unserer Jugendgruppe. Als Belohnung besuchten wir zum Abschluss noch das MC-Donalds Restaurant in Mauthausen.